07021 985 217
Versandfrei ab 50€ Einkaufswert
Qualität seit 5 Jahren

Ratgeber - Die Schweißprofis, mit uns lernen Sie schweißen!

Bei den Verfahren der Autogentechnik können unterschiedliche Brenngase eingesetzt werden. Das Gasschweißen (auch Autogenschweißen) ist ausschließlich mit Acetylen möglich. Nachfolgende Vorteile des Acetylens können effektiv for das Verfahren genutzt werden.
Beim Flammrichten wird das Bauteil gezielt örtlich bis in den plastischen Bereich erwärmt.
LASERLINE® Stickstoff zum Laserstrahlschneiden, Reinheit 99,999 %, O2 < 20 ppm: LASERLINE® Stickstoff zum Laserstrahlschneiden ermöglicht metallisch blanke Schnittflächen und erhält die Korrosionsbeständigkeit, wohingegen die Standardreinheit (Industriequalität) Verfärbungen verursacht und die Korrosionsbeständigkeit zerstört (siehe unten links, unterschiedliche Anlauffarben).
1. Schweißschutzgase
Argon (ISO 14175-I1-Ar) mit der Reinheit 4.6 (99,996 Vol.-%) ist das Standardschutzgas und anwendbar für alle Werkstoffe. Für die reaktiven Werkstoffe wie Titan, Tantal usw. wird mindestens die Qualität 4.8 empfohlen.

Lichtbogenhandschweißen - So geht es richtig

Das Lichtbogenhandschweißen, auch E-Handschweißen genannt, ist ein Schmelzschweißverfahren, bei dem ein Lichtbogen zwischen einer manuell geführten umhüllten Stabelektrode und dem Werkstück brennt.
Flüssiggas ist vielseitig einsetzbar, umweltfreundlich und benötigt nur wenig Platz. Es wird bei
der Förderung von Rohöl und Erdgas sowie durch das Raffinieren von Rohöl gewonnen. In Deutschland
werden Propan und Butan als Flüssiggas bezeichnet.

Wie kann man Titanwerkstoffe schweißen?

Unlegiertes Titan wird eingesetzt, wenn die Korrosionsbeständigkeit wichtiger ist als die Festigkeit (Beispiel nach DIN: Ti2). Niedriglegiertes Titan mit Palladium (Pd) verbessert die gute Korrosionsbeståndigkeit noch weiter (Beispiel: Ti2Pd).
Luft ist ein Gasgemisch aus Stickstoff (78 %), Sauerstoff (21 %), Argon (0,9 %) und weiteren Edelgasen. Diese werden durch Verflüssigung und Zerlegung der Luft gewonnen und daher häufig als Luftgase bezeichnet.
1. Allgemeines zu Schweißprozessgasen
Die erste nationale Norm DIN 32526 für Gase und Mischgase zum Schweißen aus dem Jahr 1978 hatte die Gruppeneinteilung nach dem Oxidationspotential basierend auf dem Gehalt an Sauerstoff und Kohlendioxid vorgenommen.

Tipps & Tricks für das Plasmaschneiden

systematisch gehört das Plasmaschneiden zu den Lichtbogen-Trennverfahren und worde zum Trennen von Metallen, die durch ihre chemische Zusammensetzung nicht brenngeschnitten werden können, wie z. B. Aluminium Oder Kupfer und deren Legierungen, hochlegierte Stähle, aber auch Hartmetalle, entwickelt.
1. Schutzgase

Argon (ISO 14175-I1) ist das Standardschutzgas für normale Schweißaufgaben. Durch Zusätze von Helium und die Zugabe geringster Anteile aktiver Komponenten (ppm-Bereich) zum inerten Argon lassen sich die Schweißergebnisse verbessern.
CRONIGON® 2 (ISO 14175 M12-ArC-2,5) ist das Standardschutzgas für nicht rostende Stähle. Der geringe CO2-Anteil bewirkt einen ruhigen Lichtbogen, geringe Schlackebildung und minimalen Spritzeranfall.
Ein Schweißgerät findet in der Verarbeitung von Werkstoffen Verwendung. Es ermöglicht die feste Verbindung von zwei Werkstoffen. Dabei entsteht eine Schweißnaht, die in der Regel deutlich sichtbar ist.

WIG Brenner - Schweißnaht vom Feinsten

Der WIG Brenner ermöglicht dem erfahrenen Schweißer das Schweißen dünner Bleche und
Nichteisenmetalle in hoher Qualität.

Universeller Ratgeber WIG Schweißen, Teil 2

Die Lage der zu schweißenden Werkstücke und die Bewegungsfreiheit für den Brenner bestimmen die Schweißposition.

Schweisstechnik WIG Schweissen Teil 1

Das WIG-Schweißverfahren erfreut sich aufgrund seiner zahlreichen Vorzüge in der heutigen industriellen Fertigung großer Beliebtheit.
Ein Schweißgerät findet in der Verarbeitung von Werkstoffen Verwendung. Es ermöglicht die feste
Verbindung von zwei Werkstoffen. Dabei entsteht eine Schweißnaht, die in der Regel deutlich
sichtbar ist.

Alu-Schweißen - verzugsfrei schweißen

Wir haben in den vorhergehenden Beiträgen bereits festgestellt, dass das Schweißen von Aluminium mit Herausforderungen verbunden sein kann.

Nahtvorbereitung beim Alu-Schweißen

Ihre MIG/MAG Anlage ist gut vorbereitet?
Jetzt wollen Sie mit dem Schweißen beginnen. In diesem Beitrag zum Alu Schweißen geht es speziell um die Nahtvorbereitung. Gehen Sie grundsätzlich genauso sorgfältig an die Schweißnahtvorbereitung heran wie an die Vorbereitung Ihrer Schweißanlage für das Alu Schweißen.
Das Schweißen von Aluminium weist einige Besonderheiten auf. Der leichte Werkstoff hat im Vergleich zu Stahl oder Edelstahl seinen Schmelzpunkt bereits bei etwa 660 Grad.
Wir haben in anderen Beiträgen bereits feststellen können, dass Aluminium als Schweißmaterial gewisse Herausforderungen bietet.
Beim Unterpulverschweißen, was auch als UP-Schweißen bezeichnet wird, handelt es sich um eine Form des Lichtbogen-Schweißverfahrens. Besonders charakteristisch ist das Schweißverfahren durch ein körniges Pulver.
Würden Sie glauben, dass Stahl brennt?
Natürlich tut er das. Wenn man ihn auf Entzündungstemperatur bringt und genug Sauerstoff zugibt, brennt Stahl so heiß, dass er den noch nicht brennenden Stahl in seiner Umgebung zur Entzündung bringt.

Welches Gas beim MIG/MAG Schweißen?

MIG/MAG Schweißen ist gekennzeichnet durch den Einsatz einer abschmelzenden Elektrode aus Draht, einem Füll- oder Massivdraht sowie einem Schutzgas.
1 von 2